Wettringer Cup 2021



Heike Bülhoff (PL)
Herzlichen Dank für die Einladung zum Wettringer Cup 2021.
Mit einem gemischten Retrieverrudel lebe ich mit meinem Lebensgefährten am Niederrhein.
Viele Prüfungen haben wir im Laufe der Jahre absolviert und sicherlich bleiben die erfolgreich geführten am besten in Erinnerung. Doch auch, wenn es mal nicht so gut läuft, macht es immer wieder Freude mit den Hunden zu arbeiten, sie auszubilden, auf Prüfungen vorzustellen oder mit ihnen zum Picking up zu gehen.
Mit der Erfahrung als Helferin, Trainerin, Sonderleiterin, Hundeführerin und Richterin, kenne ich viele Gemütszustände, die eine Prüfung für alle Beteiligten mit sich bringt und es ist und bleibt immer wieder spannend zu erleben, wie Hund und Hundeführer miteinander agieren und gestellte Aufgaben meistern.
Ein Workingtest ist einerseits eine Abfrage des derzeitigen Leistungsstandes des Hundes, andererseits ist es eine Teamarbeit zwischen Mensch und Hund.
Ich freue mich in Wettringen dieses Mal als Richterin dabei zu sein. Als Starterin hat es mir jedes Mal sehr viel Spaß gemacht in diesem tollen Gelände Aufgaben zu lösen.
Jetzt hoffe ich, mit interessant gestellten Aufgaben zum Gelingen dieser Prüfung beitragen zu können.
Heike Bülhoff
Nicole Schmidt

Ich freue mich sehr mit zum Richterteam „Wettringer-Cup“ zu gehören. Für die Einladung, möchte ich mich recht herzlich bedanken.
Seit 26 Jahren, bereichern Retriever mein Leben. Die Faszination an der Zusammenarbeit, mit ihnen wächst bis heute weiter an. Es ist für mich das schönste, ein gutes Team aus Hund und Mensch zu sehen, was harmonisch aufeinander eingespielt ist und den 'Retrieve nach Hause bringt'. 
Ein ganz dickes Dankeschön, geht an die Sonderleitung und an die Helfer, die diese Veranstaltung ermöglichen.
Allen Teilnehmern , wünsche ich viel Suchenglück und ein schönes Wochenende mit ihrem Hund.
  Liebe Grüße Nicole Schmidt
Eveline Schlösser

Zusammen mit meinem Mann und unseren 3 Labradoren wohne ich sehr ländlich im schönen Westerwald.
Vor vielen Jahren kauften wir unseren ersten Retriever, um einen angenehmen Begleiter zu haben.
Schnell hatte mich eine große Begeisterung für diese Hunderasse und die Arbeit mit ihnen gepackt. Meine Hunde führe ich auf Workingtests im In- und Ausland, auf jagdlichen Prüfungen und auch auf Fieldtrials.
Ich bevorzuge Retriever, die selbstständig und effizient arbeiten, und die sich - wenn nötig - problemlos von ihrem Führer leiten lassen.
Ganz herzlichen Dank für die Einladung, den Wettringer Cup 2021 richten zu dürfen. Ich freue mich sehr darüber, mit meinen Richterkollegen jagdnahe interessante Aufgaben stellen zu dürfen und wünsche allen Startern einen schönen harmonischen Tag und das nötige Quäntchen Suchenglück!
Eure Eveline
Herman Jeske
Hello, I’am Herman Jeske and I live in the south of Holland. We have had labradors for over 20 years and I got involved with gundogtraining , breeding and hunting by my labradors from the beginning.I am competing with my dogs in Workingtests, Fieldtrials and I spend many days with them in the hunting and picking-up. Some of my dogs have become Fieldtrial winners and one was made up to Fieldtrial Champion: Sarover Tings Dalziel. I am self-employed so my job allows me to spend adequate time with my gundogs but this is my hobby and I really enjoy it. I am an A panel Judge and judge in several countries Workingtest, Dummytrials and Fieldtrials. I thank the organisation for inviting me and to jugdge the Workingtest and Dummytrial , and wish all the competitors good luck !!!
Daniel Perick
Zunächst einmal möchte ich mich bei Kerstin für die Einladung bedanken, den Wettringer Cup in diesem Jahr richten zu dürfen.
Ich heiße Daniel Perick, bin 48 Jahre alt, verheiratet und wohne im südlichen Emsland.
Labradore begleiten mich in meinem Leben seit nun mehr als 14 Jahren.
Zur Zeit leben bei uns 2 Labrador Retriever (10 & 3 Jahre.) Mit meinem Gando gehe ich neben der Dummyarbeit noch regelmäßig, passioniert zur Jagd, was dem Hund und mir als Hundeführer & Schützen äußerst viel Freude bereitet. Als Hundeführer gilt für mich in jeder Situation das Motto: Gib dem Hund so wenig Hilfe wie möglich, aber so viel Hilfe wie nötig! Es scheint zwar auf den ersten Blick nur ein viel zitierter Satz zu sein, doch für mich beinhaltet dieses Motto u.a. den Schlüssel für ein erfolgreiches Hundeführen – nicht nur auf Prüfungen oder der Jagd. Somit ist es für mich immer wieder eine Freude, ein harmonisches Mensch/Hund-Team bei der effizienten Lösung von gestellten Aufgaben betrachten zu können. Da ich in der Vergangenheit auf vielen Prüfungen erfolgreich im In- und Ausland geführt habe, weiß ich natürlich dass es von vielen Faktoren abhängt, ob die Prüfung ein Erfolg wird. Von daher wünsche ich uns allen einen entspannten Workingtest und allen Startern viel Spaß & Erfolg, sowie das berühmte Quäntchen Suchenglück.
Daniel Perick